Miez Miez! 10 Fun-Facts über Katzen

Der Weltkatzentag steht vor der Tür! Jährlich, am 08. August wird der Weltkatzentag gefeiert, welcher daran erinnern soll, dass man Katzen artgerecht halten und gut behandeln soll. Natürlich ist auch unsere Redaktion in die süßen Vierbeiner verliebt und hat zur anstehenden Feier des Weltkatzentages zehn witzige Fakten über Katzen zusammengeschrieben.

  1. Katzen schnurren etwa 1500 Mal pro Minute.

In den durchschnittlichen Lebensjahren der Katze (10 -15 Jahre), verbringt diese durchschnittlich ein Jahr und drei Monate mit dem Schnurren. Pro Minute schnurrt die Katze unglaubliche 1500 Mal.

 

  1. Die größte Katze der Welt.

Die größte Katze der Welt ist Ludo! Er ist mit einer Länge von 118,33cm im Guinness Buch der Rekorde verzeichnet. Der Kater lebt mit seiner britischen Besitzerin Kelsey Gill im Wakefield, Großbritannien.

 

  1. Katzen haben Angst vor Gurken.

Zahlreiche Videos im Netz zeigen, wie sich Katzen vor Gurken erschrecken. Die Gurken werden unbemerkt und dicht an der Katze platziert, wodurch sich die Katze erschreckt. Ein Ansatz dieses Phänomen zu erklären ist folgender: Die Gurke ähnelt einer Gefahr wie beispielsweise einer Schlange. Allerdings ist es wahrscheinlicher, dass die Katzen vor Schreck wegspringen, weil hinter ihnen – unerwartet – ein Gegenstand liegt.

 

  1. Katzen-Pipi leuchtet unter UV- oder Schwarzlicht.

Katzen-Pipi leuchtet! Der Grund dafür ist, dass der Urin der Katzen Phosphat enthaltet, welches bei Schwarz- oder UV-Licht fluoresziert. Probiert es mal aus.

 

  1. Katzen haben ein Leben. Nicht sieben. Und auch nicht neun.

Auch wenn viele Sprichwörter darauf hinweisen, haben auch Katzen nur ein Leben.

 

  1. Die älteste Katze der Welt.

Die älteste Katze der Welt war Creme Puff aus Texas. Denn sie wurde ganze 38 Jahre und drei Tage alt und ist im Jahre 2005 verstorben. Seit Mai 2016 galt die Katze Scooter als älteste Katze der Welt und war im Guinness Buch der Rekorde verzeichnet. Sie ist jedoch ebenfalls bereits im Katzenhimmel und spielt wahrscheinlich mit Creme Puff.

 

  1. Miau ist für Menschen.

Katzen benutzen das Miau sehr selten, um mit Artgenossen zu kommunizieren. Sie benutzen das Miau größtenteils, um Menschen verstehen zu geben, was sie eigentlich wollen.

 

  1. Katzen haben ein außerordentliches Gehör.

Das Gehör von Katzen ist unglaublich! Genau gesagt hören sie bis zu zwei Oktaven höher als Menschen. Durch diese Eigenschaft ist es Katzen sogar möglich, Geräusche im Ultraschallbereich, wie beispielsweise von Fledermäusen, wahrzunehmen – Erstaunlich, oder?

 

  1. Katzen haben kein Schlüsselbein.

Katzen besitzen kein Schlüsselbein und können sich aus diesem Grund durch sehr kleine Öffnungen quetschen. Allerdings sollten diese mindestens so groß sein, wie der Kopf der Katze. 😀

 

  1. Katzen sind die Chefs des Internets.

Katzen haben einen festen Platz in der Literatur. Zahlreiche Beispiele wie Alice im Wunderland, der gestiefelte Kater oder die Lebensansichten des Katers Murr bestätigen das. Aber auch im Internet wird deutlich, dass Katzen geliebt und gefeiert werden.  So hat beispielsweise GrumpyCat ein eigenes Twitter-Profil. Zusätzlich werden Katzen-Videos, -Gifs und –Memes oftmals und sehr gerne von Menschen genutzt.

 

Auch interessant: Lerne die Siamkatze näher kennen!