Hundeshampoo aus einfachen Haushaltsmitteln

Alle Hundebesitzer aufgepasst! Für all diejenigen unter euch, die ihre Hunde öfters baden müssen, jedoch auf die chemischen und nicht gerade preiswerten Produkte verzichten wollen, haben wir hier einmal zwei Alternativen für dich rausgesucht, wie du aus einfachen Haushaltsmitteln tolles Hundeshampoo zaubern kannst!

 

Nass-Shampoo

Ein klassisches Nass-Shampoo für deinen Vierbeiner, kannst du ganz einfach und schnell aus wenigen Dingen herstellen. Hierfür benötigst du lediglich 200 ml Wasser, 1 Kernseife, 4-8 EL Apfelessig, 1 TL Kokosöl und etwas Lavendel oder Rosmarin für den Geruch. Als erstes sollest du die Kernseige klein reiben. Währenddessen kannst du die 200 ml Wasser abkochen und einen Rosmarinzweig oder Lavendel, je nach Vorliebe, hinzugeben und ziehen lassen. Danach nur noch die zerriebene Kernseife mit dem Essig und dem Kokosöl ins Wasser geben und gut verrühren. Zum Abschluss das fertige Hundeshampoo in eine passende Flasche füllen und fertig ist es – dein eigenes, gut riechendes Hundeshampoo. Bestimmt wird es dein Hund genauso gut finden wie Du.

 

Trocken-Shampoo

Trocken-Shampoo ist ebenfalls sehr einfach zuzubereiten und hilft dir deinen Hund in Situationen, in denen du gerade nicht so viel Zeit hast trotzdem sauber und frisch zu halten. Zudem brauchst du bei diesem Shampoo keine Sorge um die Gesundheit deines Hundes zu haben, da es aus unschädlichen Produkten besteht. Du benötigst hierfür 2 Tassen Stärke, ½ Tasse Backpulver, ½ Tasse Salz und ungefähr 10 Tropfen Teebaumöl. Für die Herstellung musst du einfach alle Zutaten in einen großlöchrigen Salzstreuer geben und gut vermischen. Zur Anwendung einfach deinen Hund damit bestreuen (Nasen, Augen und Ohren dabei natürlich auslassen), tief ins Fell einmassieren und ca.10 Minuten einwirken lassen. Danach muss das Trocken-Shampoo nur noch gründlich ausgebürstet werden. Und schon glänzt euer Hund wieder wie ein kleiner Welpe!