Was für Kosten bringt ein Hamster mit sich?

hamster-690108_640

Einmalige / seltene Kosten

Für ein Haustier muss man mehrere Jahre aufkommen und es versorgen. Dabei steht natürlich auch die Frage, ob man es sich leisten kann, wenn ihr einen süßen kleinen Hamster aufnehmt. Aus diesem Grund möchten wir euch eine ungefähre Vorstellung von den Kosten hier geben.

Das teuerste ist vermutlich der Käfig, welcher schön groß sein und viel Platz bieten sollte. In den Käfig sollte definitiv ein Laufrad, Futter- und Wassernäpfe, ein Haus, in dem euer Hamster sich zurückziehen kann, Dinge zum Herumklettern, Holzröhren, weiteres Spielzeug sein und ihr benötigt evtl. eine Transportbox für Tierarztbesuche.

Durch Tierarztbesuche sowie Hamstersitter können auch noch weitere Kosten entstehen.

Monatliche Kosten

Die monatlichen Kosten umfassen ca. 5-20 € für Futter (welches ihr in dem Tierfachgeschäft kaufen könnt) und Einstreu.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier noch einmal eine komplette Übersicht mit ungefähren Kostenangaben zur Orientierung:

  • Käfig: 80 – 140 €
  • Laufrad: 20 €
  • Näpfe: ca. 10 €
  • Haus: 10 – 20 €
  • Holzröhre + weiteres Spielzeug: 10 – 30€
  • Transportbox: 10 – 20 €

Insgesamt kommt man somit auf einmalige Kosten von 140 – 240 €.

Dazu kommen unregelmäßig:

Tierarztbesuche: zwischen ca. 10 – 100 € (je nach dem was der Hamster hat – genaue Angaben sind leider nicht möglich)

Sowie die monatlichen Ausgaben für Futter und Einstreu von: 5 – 20 €.

Ihr seht also, dass die Anschaffung erst einmal etwas kostet, aber monatlich ein Hamster gar nicht so viel benötigt, wie man denken mag.